Erzähl uns jetzt deine Dodogeschichte!

Ewig grüßt das Amt

Leider und das schreibe ich hier, wie man es buchstabiert, ja leider sind Dodo-Menschen schwer zu etwas zu bewegen oder flexibel im Kopf. Nach einem Telefonat mit einem Amt und einem verlockendem Angebot schnell, unkompliziert und von zu Hause die Angelegenheit erledigen zu können, notierte ich die entsprechende Internetadresse auf und machte mich an den Computer. Bedauerlicherweise wusste die Person nicht, dass kürzlich die Seite überarbeitet und ich mit einer 404-Seite begrüßt wurde. Egal! Der Antrag konnte nach einer Registrierung und etwas suchen gefunden werden und war auch schnell ausgefüllt. Zu schnell! Denn es hatte sich ein Zahlendreher eingeschlichen, der bei dem Klick auf SENDEN so richtig ins Auge schoss. Ok, noch einmal, denn das System lässt keine Korrektur zu. Mist, auch ein erneutes Ausfüllen geht nicht. Mein Anliegen sei bereits in der Bearbeitung. Na, dachte ich, ich hatte doch die Nummer vom Amt. Rufst an, gibst Bescheid und alles gut! Ungünstigerweise war die Person nicht erreichbar und ein Kollege teilte mir freundlich mit, dass ich den Antrag online stornieren solle, um ihn dann neu zu stellen. Leider ging auch er von der alten, nicht mehr verfügbaren Onlineversion aus, wie sich später herausstellte. Ein erneuter Anruf beim Amt, mit beruhigender Wartemusik, schenkte mir eine dritte Gesprächsperson, die mir erklärte, dass dies nicht sein kann und es schon immer so ging. Meine Bitte, ob sie meinen Antrag aus dem System nehmen könnte, wurde verneint, das dürfe sie nicht. Eine Notiz, was bei meinem Antrag zu ändern sei, kann ebenfalls nicht entgegengenommen werden. Ich solle am nächsten Tag doch bitte Kontakt zu Kollege 1 aufnehmen und mein Anliegen klären. OK! Morgens, nach dem Kaffee, gute 30 Minuten entspannter Musik aus dem Telefon, klasse, Ansprechpartner 1 erreichbar. Nur konnte dieser sich nicht an mich erinnern und verstand auch nicht das Problem. Ich solle einfach meinen Antrag online stornieren. Ich, das geht nicht. Er, das geht nur so. Ich, das geht nicht. Er, das geht, wenn sie einen Antrag online erstellt haben. Ich, das habe ich. Er, dann jetzt stornieren. Ich, das geht nicht. Er, wollte es nicht glauben und konnte/wollte es auch nicht nachvollziehen, denn das ging ja immer so und er hat nicht den Zugriff auf meine Eingaben. Das könne nur von Anderen gemacht werden. Ich, von wem? … Ich kürze hier mal ab, denn es dauerte lange, mit herrlicher Wartemusik am Telefon, bis ich einen NON-DODO erwischte, der meinen Antrag per Telefon entgegengenommen hat und diesen direkt in der entsprechenden Abteilung mit einem Vermerk zum Online-Antrag abgab. Merke: Erkennst Du einen Dodo, dann gehe einfach weiter. Ein Dodo ist und bleibt ein Dodo.